2017 - Wirtschaftswissenschaften

Liechtenstein bei den Lindauer Nobelpreisträgertagungen

2017 - Tagung der Preisträger Wirtschaftswissenschaften

360 talentierte Nachwuchsforschende werden bei der 6. Tagung der Preisträger in Wirtschaftswissenschaften vom 22. – 26. August 2017 in Lindau teilnehmen.

 

“The field of participants is top notch. Many of the students are really among the best in their field. I am especially pleased that excellent young economists from developing countries in Africa and Asia will participate in the meeting,” betont Torsten Persson, Mitglied des Verwaltungsrates der Lindauer Stiftung. Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank, wird die Festansprache der Tagungung halten. Unter den 17 teilnehmenden Laureaten werden auch Oliver Hart und Bengt Holmström sein, die 2016 den Preis erhaltenhaben. Sie haben gezeigt, wie wichtig ein klares Design von Verträgen in unserer globalen Gesellschaft und Wirtschaft für jeden einzelnen ist. Moderne Volkswirtschaften würden durch unzählige Verträge zusammengehalten, hieß es in der Begründung. Weitere spannende Themen dieser Tagung sind Geld- und Steuerpolitik als auch Fragen zum wirtschaftlichen Ungleichgewicht.

 

Aus Liechtenstein nehmen an der Tagung fünf talentierte Nachwuchsforschende teil:

 

Dr. Konstantin Büchel (Universität Bern), Zorica Zagorac-Uremovic, Wiebke Szymczak, Demelza Kelso Hays und Dr. Markus Weinmann (alle Universität Liechtenstein)

 

 

> Information zur Tagung

 

Akademischer Partner der Tagungen:

Förderer:

Gremium Nobelpreisträgertagungen | Universität Liechtenstein | Fürst-Franz-Josef-Strasse | 9490 Vaduz | Liechtenstein | T +423 265 11 10 | info@nobel.li