2018 - Medizin

Liechtenstein bei den Lindauer Nobelpreisträgertagungen

2018 - Tagung der Nobelpreisträger in Medizin/Physiologie

Insgesamt 600 hervorragende Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden sowie Post-Docs unter 35 Jahren kommen vom 24. bis 29. Juni an den Bodensee. Die diesjährige Tagung ist der Physiologie und Medizin gewidmet und kann gleich zwei Rekorde verbuchen: 43 Nobelpreisträger – so viele wie noch nie zuvor an einer Medizintagung – nehmen teil, und noch nie war das Teilnehmerfeld mit 84 Herkunftsländern so vielfältig.

 

„Im Sommer begrüssen wir wieder die nächste Generation der Spitzenforscher. Ich finde es bemerkenswert, dass wir mehr als 80 Nationen in Lindau vereinen und damit erneut nicht nur einen intensiven Austausch zwischen Generationen, sondern auch über Nationengrenzen hinweg erleben dürfen“, sagt Bettina Gräfin Bernadotte, Präsidentin des Kuratoriums für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau, in einer presseaussendung. „Besonders schön ist es, dass wir 50% Frauen unter den Nachwuchswissenschaftlern haben.“

 

Im sechstägigen Programm werden erstmals sogenannte Agora Talks geben, in denen Laureaten den Zuhörern Frage und Antwort stehen. In Poster Flashes und Master Classes präsentieren die Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ihre Forschung vor den Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträgern.

Drei frischgebackene Nobelpreisträger kommen 2018 nach Lindau: die beiden Biologen Michael Rosbash und Michael Young, die für ihre Forschung zur inneren Uhr ausgezeichnet wurden, haben ihre Teilnahme ebenso zugesagt wie der deutsch-amerikanische Chemiker Joachim Frank. Neben der inneren Uhr gehören zu den Kernthemen der 68. Lindauer Tagung auch die Rolle der Wissenschaft in einem „postfaktischen“ Zeitalter, die Gentherapie und die wissenschaftliche Publikationspraxis.

 

Bereits seit ihrer Gründung 1951 dienen die Nobelpreisträgertagungen dem Austausch, der Vernetzung und der Inspiration. Auch in diesem Jahr wird Liechtenstein durch eine Nachwuchswissenschaftlerin in Lindau vertreten sein. Dr. Katharina Beck aus Vaduz, die an der Universität Basel wissenschaftlich tätig ist, hat die Zulassung zur Tagung erhalten. Wir gratulieren herzlich!

 

> Information zur Tagung

 

Akademischer Partner der Tagungen:

Förderer:

Gremium Nobelpreisträgertagungen | Universität Liechtenstein | Fürst-Franz-Josef-Strasse | 9490 Vaduz | Liechtenstein | T +423 265 11 10 | info@nobel.l