2022 - Chemie

2022 - Tagung der Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträger in Chemie 

Das Land Liechtenstein fördert talentierte Studierende und Nachwuchsforschende, die in Liechtenstein studieren bzw. forschen oder aus Liechtenstein kommen. Studierende aller Ausbildungsstufen (Bachelor, Master, Diplom) und Nachwuchsforschende (Doktorandinnen oder Doktoranden, Post-Doktorandinnen oder Postdoktoranden) können sich für die Teilnahme an der jährlich stattfindenden Lindauer Nobelpreisträgertagung bewerben. 

Vom 26. Juni bis 1. Juli 2022 findet in Lindau (D) die 71. Tagung der Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträger statt, die dem Bereich Chemie gewidmet ist. Voraussetzung für die Nominierung sind unter anderem ausgezeichnete Studien- und/oder Forschungsleistungen (wissenschaftliche Publikationen), Interesse am wissenschaftlichen Dialog mit anderen jungen Spitzenforschenden und Nobelpreisträgern sowie sehr gute Englisch-Kenntnisse. Bewerberinnen bzw. Bewerber dürfen nicht älter als 35 Jahre sein.


Weitere Informationen zu den Tagungen und zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie unter www.lindau-nobel.org sowie an der Universität Liechtenstein (info@nobel.li, Tel. +423 265 1104).


Einreichung der Bewerbungsunterlagen

Interessenten richten ihr Ansuchen mit Lebenslauf, Motivationsschreiben, zwei Empfehlungsschreiben von Professorinnen und/oder Professoren, Zeugnissen, Diplome und Publikationsliste bis spätestens 14. Oktober 2021 an info@nobel.li. Alle Unterlagen müssen in englischer Sprache verfasst sein und im Dateiformat pdf eingereicht werden. Die Bewerbungen werden durch ein Nominierungsgremium bewertet. Maximal drei Nominierungen werden vorgenommen.


Die Teilnehmergebühr und alle Spesen für Übernachtung und Reise werden vom Land Liechtenstein und Sponsoren übernommen.


Akademischer Partner der Tagungen:

Förderer: